Angebote zu "Übertragung" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Grundstücksbesteuerung bei natürlichen Personen
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Grundstücke unterliegen mit Ausnahme der Grundsteuer grundsätzlich keiner eigenständigen Besteuerung. Stattdessen ist die Besteuerung von Grundstücken mit verschiedenen Vorgängen bzw. Zuständen, wie etwa dem Erwerb, der Nutzung, dem Wechsel der Nutzung oder der Übertragung sowie der Eigen- oder Fremdnutzung, verbunden. Das vorliegende Buch gibt einen Überblick über die aktuelle Rechtslage der Grundstücksbesteuerung bei im Inland ansässigen natürlichen Personen, die Grundstücke mit der Absicht erwerben, um damit Einkünfte zu erzielen und enthält praxisrelevante Überlegungen und Anreize zu Sachverhaltsgestaltungen, um die Steuerbelastung zu verhindern bzw. zu minimieren. Die Kenntnis der steuerlichen Auswirkungen soll dem Steuerpflichtigen das Treffen rationaler Entscheidungen für den Erwerb, die Nutzung, den Wechsel der Nutzung bzw. die Veräußerung eines Grundstücks ermöglichen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Einkommensteuererklärung 2018
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Leitfaden geht aus dem Herbst/Winter-Seminar des Steuerberaterverbands Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. zur Vorbereitung auf die Arbeiten an den Einkommensteuererklärungen 2018 hervor. Er veranschaulicht sämtliche Elemente der Einkommensteuererklärung mit vielen Praxisbeispielen und Hinweisen. Im Mittelpunkt stehen dabei die aktuellen Steuerrechtsänderungen und zahlreichen Verwaltungsanweisungen sowie die neueste Rechtsprechung.Die Themen sind nach ihrer Bedeutung für die tägliche Praxis gewichtet und anschaulich dargestellt. Die Schwerpunkte:Unternehmensbereich- Aktuelle Entwicklungen zur EÜR (4 Abs. 3 EStG)- Ehrenamt und Steuerfreiheit- Brennpunkt Kasse- Beschränkter Schuldzinsenabzug (4 Abs. 4a EStG)- Neue Grenzen für GwG, Sammelposten und Aufzeichnungspflicht- Neues zum Investitionsabzugsbetrag (7g EStG)- Grundstücke- Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften (17 EStG)Arbeitnehmerbereich- Dienstwagen / Geschäftswagen in der Einkommensteuererklärung- Häusliches Arbeitszimmer- Entfernungspauschale- Reisekosten- Doppelte Haushaltsführung- Entschädigungszahlungen und Fünftel-RegelungEinkünfte aus Kapitalvermögen- Abgeltungsteuer- Investmentsteuerreformgesetz- Erträge aus Lebensversicherungen- Beteiligung an Kapitalgesellschaften- Verluste durch Ausfall privater Kapitalforderungen und wertlose Aktien- Aktuelle Entscheidungen zu den Einnahmen und WerbungskostenRund ums Haus- Einkunftserzielungsabsicht- Verbilligte Vermietung- Abschreibung- Sonstige WerbungskostenSonstige Einkünfte- Rentenbesteuerung- Kryptowährung- Private VeräußerungsgeschäfteSonderausgaben- Spende- Verlustabzug- Basisvorsorgeaufwendungen- Sonstige Vorsorgeaufwendungen- Versorgungsleistungen: Dauernde Last nach Erbfall (vor dem 1.1.2008 vereinbarte Vermögensübertragung)- Versorgungsleistungen: Sonderausgabenabzug für vor dem 1.1.2008 angeordnete dauernde Lasten bei Übertragung vermieteter GrundstückeAußergewöhnliche Belastungen- Aktuelle Rechtsprechung zu außergewöhnlichen Belastungen- Unterhalt nach33a EStGFamilie im Einkommensteuerrecht- Veranlagung- Kindergeld / Kinderfreibeträge- Kinder in Berufsausbildung- Kinderbetreuungskosten / Schulgeld- Sonderausgabenabzug: Zahlung von Basis-Kranken- und Pflegeversicherungs-Beiträgen des Kindes durch die ElternAktuelle Entwicklungen- Übersicht- Maßnahmen der öffentlichen Hand- Handwerkerleistungen im Zusammenhang mit einem Neubau- Handwerkerleistungen und öffentliche Fördermittel- Begünstigung von Handwerkerleistungen, die außer Haus erbracht werden?- Alarmüberwachungsleistungen / Hausnotruf- Haustierbetreuung und Gassi-Service- Nachträgliche Geltendmachung der Steuerermäßigung bei Wohnungseigentümern und MieternDas Arbeitsheft richtet sich an die Kanzleimitarbeiter der Steuerberater.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Übertragung von Immobilienrechten im internatio...
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Übertragung von Land setzt juristische Strukturen von hoher Abstraktion voraus. Der rechtsvergleichende Blick dieser Beiträge einer internationalen Tagung in Bonn zeigt die erheblichen Unterschiede. Spezialisten dieser Materie können Juristen sein, sind es jedoch nicht überall. Register für Grundstücke sind zwar seit der Antike bekannt, wurden aber bis zur Gegenwart nicht überall umgesetzt. Sogar die Erwartungen an ein Register unterscheiden sich: In Österreich wird es als Mittel umfassender staatlicher Kontrolle und Rechtsgewährleistung geschätzt, in England dagegen als Mittel angesehen, Einmischungen des Staates auszuschließen. Durch solche kulturellen Unterschiede fällt sogar der Zugang zu den Registern ganz verschieden aus: Estland überrascht mit einem umfassenden Zugang via Internet, so dass sich jeder über die finanziellen Verhältnisse anderer informieren kann. Der Überblick über die Regelungen in verschiedenen, meist europäischen Staaten führt zur Einsicht, wie wenig Einheitlichkeit selbst in den Grundlagen gegeben ist. Es herrschen meist unangefochten alte, heterogene Traditionen, die eine Fülle von funktionierenden Modellen liefern. Mit Beiträgen vonMathias Schmoeckel, Geschäftsführender Director des Rheinischen Instituts für Notarrecht Vincent Nossek, Rheinisches Institut für Notarrecht, Universität Bonn Dirk Heirbaut, Institut für Rechtsgeschichte, Universität Gent Peter Sparkes, Professur Property Law, Universität Southamton Mark Jordan, Universität Southampton Arzu Oguz, Abteilung Rechtsvergleichung, Universität Ankara Gerald Kohl, Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte, Universität Wien Laurent Pfister, Institut für Rechtsgeschichte, Panthéon-Assas Universität Paris Heikki Pihlajamäki, Institut für vergleichende Rechtsgeschichte, Universität Helsinki Marju Luts-Sootak, Institut für vergleichende Rechtsgeschichte, Universität Tartu Priit Kama, Justizministerium, Tallinn Federico Roggero, Institut für mittelalterliche und moderne Rechtsgeschichte, Universität Teramo

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Steuerung des landwirtschaftlichen Grundstücksv...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit wurde mit dem 2. Preis des Promotionspreises der DGAR ausgezeichnet.Das Grundstückverkehrsgesetz bildet den Rechtsrahmen für die Übertragung landwirtschaftlicher Grundstücke. Vor dem Hintergrund gestiegener Kaufpreise am landwirtschaftlichen Bodenmarkt, Konzentrationsprozessen in der Landwirtschaft und einer steigenden Nachfrage außerlandwirtschaftlicher Investoren ist der Rechtsrahmen zum Grundstücksverkehr in den Mittelpunkt rechtspolitischer Diskussion getreten. Parallel hierzu ist die Regulierung des landwirtschaftlichen Grundstückverkehrs vermehrt in das Blickfeld der europäischen Gerichtsbarkeit gerückt.Die Arbeit greift diese Entwicklungen auf, indem sie erstmals sowohl die Vereinbarkeit des bestehenden Rechtsrahmens mit den Grundfreiheiten sowie dem Beihilferecht umfassend systematisch untersucht als auch Reformvorschläge zur Bewältigung der Konflikte am Bodenmarkt unter Einbeziehung unions- und verfassungsrechtliche Maßgaben als Anregung für die Ausgestaltung des Grundstückverkehrsgesetzes de lege ferenda analysiert und entwickelt.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
International Asset Transfer
199,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Unternehmenskäufen müssen häufig Vermögensgegenstände (Grundstücke, Betriebsanlagen etc.) übertragen werden. Dabei werden regelmäßig zahlreiche Übertragungsakte in unterschiedlichen Rechtsordnungen erforderlich. Bereits im Vorfeld benötigen Berater solcherÜbertragungen einen Überblick über den Ablauf, den Zeitrahmen und die Besonderheiten, auch darüber, ob weitere lokale Berater eingeschaltet werden müssen. Systematische Übersichten oder Zusammenstellungen, die auf Besonderheiten der verschiedenen Rechtsordnungen hinweisen, gibt es bislang nicht.Das Handbuch für die Beratungspraxis umfasst32 der wichtigsten Rechtsordnungen (Europa, Nordamerika, Südamerika, Asien, Australien) und vermittelt die wesentlichen Informationen bezüglich der Übertragung von Vermögensgegenständen. Jeder behandelten Rechtsordnung ist ein eigener Abschnitt gewidmet. Behandelt werden u.a. folgende Themen: Formfragen, Registrierungspflichten, Zustimmungserfordernisse (z.B. staatlicher Stellen), Steuern, insolvenzrechtliche Besonderheiten, Kostenfragen sowie der Übergang von Arbeitnehmern. Ziel des Handbuchs ist es, den Nutzer in die Lage zu versetzen, rechtliche und tatsächliche Risiken, Aufwand und Besonderheiten im Zusammenhang mit lokalen Vermögensübertragungen besser einschätzen zu können und dadurch eine Entscheidungsgrundlage zu schaffen. Die Darstellung wendet sich in erster Linie an Juristen in Rechtsanwaltskanzleien und Rechtsabteilungen, aber auch an sonstige Berater im M&A-Bereich (Investmentbanker, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer etc.). Bearbeitet wurden die einzelnen Teile von in den jeweiligen Rechtsordnungen praktizierenden Rechtsanwälten. Alle Autoren gehören anerkannten international tätigen Wirtschaftskanzleien an.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Übertragung von Immobilienrechten im internatio...
77,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Übertragung von Land setzt juristische Strukturen von hoher Abstraktion voraus. Der rechtsvergleichende Blick dieser Beiträge einer internationalen Tagung in Bonn zeigt die erheblichen Unterschiede. Spezialisten dieser Materie können Juristen sein, sind es jedoch nicht überall. Register für Grundstücke sind zwar seit der Antike bekannt, wurden aber bis zur Gegenwart nicht überall umgesetzt. Sogar die Erwartungen an ein Register unterscheiden sich: In Österreich wird es als Mittel umfassender staatlicher Kontrolle und Rechtsgewährleistung geschätzt, in England dagegen als Mittel angesehen, Einmischungen des Staates auszuschliessen. Durch solche kulturellen Unterschiede fällt sogar der Zugang zu den Registern ganz verschieden aus: Estland überrascht mit einem umfassenden Zugang via Internet, so dass sich jeder über die finanziellen Verhältnisse anderer informieren kann. Der Überblick über die Regelungen in verschiedenen, meist europäischen Staaten führt zur Einsicht, wie wenig Einheitlichkeit selbst in den Grundlagen gegeben ist. Es herrschen meist unangefochten alte, heterogene Traditionen, die eine Fülle von funktionierenden Modellen liefern. Mit Beiträgen von Mathias Schmoeckel, Geschäftsführender Director des Rheinischen Instituts für Notarrecht Vincent Nossek, Rheinisches Institut für Notarrecht, Universität Bonn Dirk Heirbaut, Institut für Rechtsgeschichte, Universität Gent Peter Sparkes, Professur Property Law, Universität Southamton Mark Jordan, Universität Southampton Arzu Oguz, Abteilung Rechtsvergleichung, Universität Ankara Gerald Kohl, Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte, Universität Wien Laurent Pfister, Institut für Rechtsgeschichte, Panthéon-Assas Universität Paris Heikki Pihlajamäki, Institut für vergleichende Rechtsgeschichte, Universität Helsinki Marju Luts-Sootak, Institut für vergleichende Rechtsgeschichte, Universität Tartu Priit Kama, Justizministerium, Tallinn Federico Roggero, Institut für mittelalterliche und moderne Rechtsgeschichte, Universität Teramo

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Steuerung des landwirtschaftlichen Grundstücksv...
144,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit wurde mit dem 2. Preis des Promotionspreises der DGAR ausgezeichnet. Das Grundstückverkehrsgesetz bildet den Rechtsrahmen für die Übertragung landwirtschaftlicher Grundstücke. Vor dem Hintergrund gestiegener Kaufpreise am landwirtschaftlichen Bodenmarkt, Konzentrationsprozessen in der Landwirtschaft und einer steigenden Nachfrage ausserlandwirtschaftlicher Investoren ist der Rechtsrahmen zum Grundstücksverkehr in den Mittelpunkt rechtspolitischer Diskussion getreten. Parallel hierzu ist die Regulierung des landwirtschaftlichen Grundstückverkehrs vermehrt in das Blickfeld der europäischen Gerichtsbarkeit gerückt. Die Arbeit greift diese Entwicklungen auf, indem sie erstmals sowohl die Vereinbarkeit des bestehenden Rechtsrahmens mit den Grundfreiheiten sowie dem Beihilferecht umfassend systematisch untersucht als auch Reformvorschläge zur Bewältigung der Konflikte am Bodenmarkt unter Einbeziehung unions- und verfassungsrechtliche Massgaben als Anregung für die Ausgestaltung des Grundstückverkehrsgesetzes de lege ferenda analysiert und entwickelt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Grundstücke vererben und verschenken
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Grundstücke vererben und verschenken – kaum ein Thema, das im Steuerrecht so intensiv d- kutiert wird wie dieses. Der mit Spannung erwartete Beschluss des Bundesverfassungsgerichts 1 vom 07.11.2006 hat nun wie erwartet die Wende eingeläutet: Die erhebliche Begünstigung der unentgeltlichen Übertragung von Grundstücken bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer ist v- fassungswidrig. Der Gesetzgeber wurde aufgefordert, bis Ende 2008 eine verfassungskonforme Regelung zu erlassen – mit Grundstückswerten, die annähernd den Verkehrswerten entsprechen. Ungewiss ist, ab wann die neuen Regelungen angewendet werden sollen. Die politische Disk- sion geht in die Richtung, eine Neuregelung noch in diesem Jahr in Kraft zu setzen. Derzeit ist ungewiss, in welchem Masse und Umfang auch das Erbschaftsteuergesetz durch Sch- fung neuer Freibeträge, anderer Steuersätze usw. verändert wird. Insbesondere soll als Ausgleich für den höheren Ansatz des Grundstückswerts eine günstigere Freibetragsregelung für selbst bewohnte Eigenheime geschaffen werden. Ob dann im Ergebnis die alte oder die neue Gesetz- fassung günstiger ist, wird vom Einzelfall abhängen. Es bleibt abzuwarten, wie der Gesetzgeber diese Vorgaben umsetzt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Steuerliche Behandlung der Vermögensübertragung...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Hochschule Fulda, 107 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den kommenden Jahren steht eine Vielzahl von Vermögensübertragungen von der älteren auf die jüngere Generation bevor, denn die durchaus vermögensstarke Nachkriegsgeneration befindet sich bereits in einem fortgeschrittenen Alter. Das Geben mit warmer Hand sei seliger als das Geben mit kalter Hand, heisst es hierzu passend im Volksmund. Allerdings sollte die Übertragung von Vermögen im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge gut durchdacht sein, denn wer seinen Besitz ohne Einschränkung überträgt, verliert sämtliche seiner Rechte und Vermögenspositionen - etwa das Wohnrecht oder die Erträge aus Wertpapieren. In vielen Fällen benötigt der Übergeber aber noch die Erträge aus dem zu übertragenden Vermögen, um seinen Lebensabend zu finanzieren. Eine Möglichkeit, um dieses Ziel zu erreichen, bietet die Übertragung von Vermögen gegen Zahlung von regelmässigen Versorgungsleistungen an den Übergeber bis an dessen Lebensende durch den Übernehmer. Dieses Buch gibt Ihnen einen ausführlichen Einblick in das steuerliche Gestaltungsmodell der 'Vermögensübertragung gegen Versorgungsleistungen'. Insbesondere die Entwicklung der Rechtsprechung und die Auffassung der Finanzverwaltung werden dabei kritisch durchleuchtet. Anhand von verständlichen Praxisbeispielen werden Ihnen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten dargelegt, wobei sämtliche Vermögensarten (insbesondere Betriebe, Immobilien und Grundstücke, Wertpapiervermögen) Berücksichtigung finden. Das Buch richtet sich nur an Personen, die in naher Zukunft ihr Vermögen übertragen wollen. Besonders für die Steuerberatungsbranche eignet sich dieses Werk, um Mandanten eine passende Beratung für die geplante Vermögensübertragung zu geben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot